Ziele

Das Projekt unterstützt Öko-Kontrollstellen und Kontrollbehörden dabei ihre Ressourcen zu mobilisieren, um den Verbraucherschutz und den fairen Wettbewerb auf dem Markt für Öko-Produkte zu optimieren.

Dieses Ziel soll durch eine zusätzliche Qualifizierung und Schulung von erfahrenen Bio-Kontrolleuren, unter Nutzung aktueller Projektergebnisse,  erreicht werden.

Der erste Schritt im Projekt ist eine detaillierte Definition der für risikoorientierte Inspektionen notwendigen Lerninhalte. Als Lernkonzept wird ein maßgeschneidertes Train-the-Trainer Konzept im Rahmen der permanenten Weiterbildung (CPD, continuing professional Development) entwickelt. Diese CPD-Kurse werden in einem Testlauf implementiert. Das Originalkonzept wird dann aufgrund der Ergebnisse dieser Testkurse angepasst und anschließend eingeführt. Das Projekt wird durch ein umfassendes Konzept zur Verbreitung von Informationen unterstützt.

Das Projekt wird von den europäischen Partnern des Quavera-Konsortiums (www.quavera.org), einer Allianz von Zertifizierungsstellen, die gemäß der EN 45011 akkreditiert sind, durchgeführt. Die Quavera Alliance ist seit vielen Jahren in der Bio-Branche tätig.

Arbeitspakete (Work Packages)

Das Projekt ist in sieben Arbeitspakete aufgeteilt:

WP 1: Projekt-Management

WP 2: Analyse der Inspektionsinstrumente und -methoden für risikoorientierte Inspektionen und Betrugsabwehr. Beschreibung der bisher existierenden Schulungskonzepte in Deutschland, Italien, Österreich und Polen mittels SWOT-Analyse.

WP 3: Beschreibung und Analyse der Schulungskonzepte von privaten Lebens- und Futtermittelzertifizierungssystemen und der staatlichen Lebens- und Futtermittelüberwachung in Deutschland, Italien, Österreich und Polen.

WP 4: Erarbeitung eines maßgeschneiderten Train-The-Trainer- Konzeptes für Bio-Kontrolleure

WP 5: Durchführung eines Testlaufs der Train-the-Trainer-Kurse in Deutschland, Italien, Österreich und Polen

WP 6: Verbreitung und Verwertung der Projektergebnisse.

WP 7: Qualitätsmanagement und Evaluierung des Projektes

Projektpartner

Das Projekt wird von den europäischen Partnern der Quavera-Alliance durchgeführt:


AGRIZERT GmbH / Deutschland www.agrizert.de

Ansprechpartnerin ist Dr. Stefanie Bruckner.

Sie ist hauptverantwortlich für die Umsetzung von WP 3.

Stefanie Bruckner


AGRO BIO TEST Sp. z o.o. / Polen www.agrobiotest.pl

Ansprechpartnerin ist Urszula Soltysiak.

Sie ist für die Umsetzung von WP 7 verantwortlich.

Urszula Soltysiak


Kontrollservice BIKO Tirol / Österreich www.biko.at

Ansprechpartner ist Josef Gitterle.

Er ist für die Umsetzung von WP 5 in Österreich verantwortlich.

Josef Gitterle


CCPB Srl / Italien www.ccpb.it

Ansprechpartner ist Roberto Maresca.

Er ist für die Umsetzung von WP 2 verantwortlich.

Roberto Maresca


SLK GesmbH / Österreich www.slk.at

Ansprechpartner ist Hubert Schilchegger.

Er ist für die Umsetzung von WP 4 verantwortlich.

Hubert Schilchegger


GfRS mbH / Deutschland www.gfrs.de

Ansprechpartnerin ist Ulfila Bartels.

Sie koordiniert das Projekt.

Ulfila Bartels

Arbeitspakete

IRM-organic Arbeitsplan
Überblick über die einzelnen Arbeitspakete des Projektes:

Grafik per Mausklick vergrößern
IRM-organic workplan